Meta:Datenschutz

Aus Handbuch.io

Nähere Angaben zur Datenspeicherung

Allgemeines

IP-Adressen und andere technische Informationen. Sobald ein Besucher eine Seite aufruft oder liest, oder wenn er eine E-Mail an einen TIB-Server sendet, wird nicht mehr Information gesammelt, als dies gewöhnlicherweise bei Webseiten der Fall ist. Die TIB hält möglicherweise unausgewertete Logs solcher Vorgänge vor, diese werden aber nicht veröffentlicht und auch nicht dazu benutzt, legitime Benutzer nachzuverfolgen. Sobald eine Seite von einem angemeldeten Benutzer bearbeitet wird, speichern die Server zugehörige IP-Informationen vertraulich für eine begrenzte Zeitspanne. Diese Informationen werden automatisch nach einer festgelegten Zeitspanne gelöscht. Bei unangemeldeten Benutzern wird die IP-Adresse öffentlich und dauerhaft als Autor der Bearbeitung genannt. Für Dritte kann es möglich sein, aus der IP-Adresse in Verbindung mit anderen verfügbaren Informationen den Autor zu ermitteln. Die Anmeldung mit einem registrierten Benutzernamen erlaubt besseren Schutz der Privatsphäre.

Cookies. Sobald eine Projektseite besucht wird, setzen die Websites einen temporären Session‐Cookie auf dem Rechner eines Besuchers. Leser, die sich weder anmelden noch die Seite bearbeiten wollen, können diesen Cookie ablehnen; der Cookie wird am Ende der Browser-Sitzung wieder entfernt. Zusätzliche Cookies werden gesetzt, wenn man sich anmeldet, um die Voreinstellungen des eingeloggten Zustands aufrecht zu erhalten. Falls jemand einen Benutzernamen oder ein Kennwort in seinem Browser eingibt, wird diese Information für bis zu 30 Tage vorgehalten und dem Server jedes Mal wieder zugesandt, sobald er dasselbe Projekt wieder besucht. Bearbeiter, die einen öffentlichen Computer benutzen und ihren Benutzernamen späteren Benutzern dieses Computers nicht offenbaren wollen, sollten diese Cookies nach Benutzung löschen.

Versionsgeschichten. Bearbeitungen oder andere Beiträge zu den Artikeln, Benutzer- und Diskussionsseiten eines Projekt werden grundsätzlich für immer gespeichert. Die Entfernung von Text aus einem Projekt löscht diesen nicht dauerhaft. Üblicherweise kann in einem Projekt jeder eine vorherige Version eines Artikels einsehen und davon Kenntnis erlangen, was dort vorhanden war. Auch wenn ein Artikel „gelöscht“ wurde, können Benutzer, denen eine höhere Stufe des Zugangs anvertraut wurde, möglicherweise immer noch sehen, was vor der Öffentlichkeit verborgen wurde. Informationen können dauerhaft von Einzelpersonen mit Zugang zu den Servern der TIB gelöscht werden, aber abgesehen von den seltenen Fällen, in denen von der TIB die Löschung von Material in Versionsgeschichten aufgrund eines Gerichtsbeschlusses oder eines gleichwertigen Rechtsvorgangs verlangt wird, gibt es keine Zusagen, dass irgendwelche permanenten Löschungen vorgenommen werden.

Benutzerbeiträge. Benutzerbeiträge werden ebenfalls zusammengestellt und öffentlich zugänglich gemacht. Dabei werden Benutzerbeiträge gemäß der Registrierung und des Anmeldestatus zusammengefasst. Daten über diese Benutzerbeiträge, wie die Zeiten, zu denen Benutzer Bearbeitungen vorgenommen haben oder die Anzahl ihrer Bearbeitungen, sind öffentlich über die Beitragsliste aufrufbar und werden in aggregierter Form von anderen Benutzern veröffentlicht.

Lesezugriffe in Projekten. Es werden nicht mehr Informationen über Benutzer und andere Leser gesammelt, als üblicherweise in Serverlogs von Websites gespeichert wird. Über die oben erwähnten Rohdaten für allgemeine Zwecke hinaus legen Seitenaufrufe keine Benutzeridentitäten offen. Stichproben aus Rohdatensammlungen können die IP-Adressen beliebiger Benutzer enthalten, sie werden aber nicht öffentlich gemacht.

Bearbeitungsvorgänge in Projekten. Bearbeitungen von Projektseiten sind durch den Benutzernamen oder die Netzwerk-IP-Adresse des Bearbeiters identifizierbar, und die Bearbeitungsgeschichte eines Autors wird in einer Beitragsliste gesammelt. Diese Informationen werden dauerhaft in den Projekten verfügbar sein.

Eingeloggte, angemeldete Benutzer: Eingeloggte Benutzer geben ihre IP-Adresse der Öffentlichkeit nicht preis, ausgenommen Fälle von Missbrauch, einschließlich des Vandalismus einer Wikiseite durch den Benutzer oder durch einen anderen Benutzer mit derselben IP-Adresse. Die IP-Adresse eines Benutzers wird auf den TIB-Servern für eine bestimmte Zeitperiode gespeichert, während welcher sie von Serveradministratoren und von Benutzern, die CheckUser-Zugriff erhalten haben, eingesehen werden kann. Informationen über IP-Adressen und ihre Verbindung zu allen Benutzernamen, die sie teilen, können unter bestimmten Umständen bekanntgegeben werden (siehe unten). Bearbeiter, die einen Firmenmailserver von zu Hause aus nutzen oder die über eine DSL- oder Kabel-Internetverbindung telekommunizieren, können wahrscheinlich einfach durch ihre IP-Adresse identifiziert werden; in jenem Fall könnte es einfach sein, alle Beiträge miteinander zu identifizieren, die diese IP in den verschiedenen Projekten gemacht hat. Die Verwendung eines Benutzernamens ist unter diesen Umständen ein besserer Weg zum Schutz der Privatsphäre.

Nichteingeloggte registrierte Benutzer und unregistrierte Benutzer: Bearbeiter, die sich nicht eingeloggt haben, können durch die Netzwerk-IP-Adresse identifiziert werden. Je nach der Netzwerkwerkanbindung des Einzelnen kann diese IP-Adresse zu einem großen Internetdiensteanbieter zurückverfolgt werden oder spezifischer zu einer Schule, einem Arbeitsplatz oder nach Hause. Es könnte möglich sein, diese Informationen in Verbindung mit anderen Informationen, einschließlich des Stils und der Präferenzen beim Bearbeiten, zu verwenden, um einen Autor vollständig zu identifizieren.

Diskussionen.

Auf Diskussionsseiten eines Wikis: Theoretisch kann auf jeder Seite, die sich bearbeiten lässt, eine Diskussion stattfinden. Für gewöhnlich werden in Projekten des Open Science Lab|TIB Diskussionen auf Benutzerdiskussionsseiten (die einzelnen Benutzern zugeordnet sind), Artikeldiskussionsseiten (die einzelnen Artikeln zugeordnet sind) oder auf speziellen Seiten mit der Funktion eines Internet-Forums geführt. Man darf auf Diskussionsseiten den gleichen Grad an Datenschutz erwarten wie anderswo auch.

Per E-Mail: Benutzer brauchen keine E-Mail-Adresse anzugeben, wenn sie sich anmelden. Benutzer, die eine gültige E-Mail-Adresse angeben, können es anderen angemeldeten Benutzern ermöglichen, ihnen über das Wiki E-Mails zu schreiben. Bei E-Mails, die auf diese Weise geschrieben werden, sieht der Empfänger die E-Mail-Adresse des Senders, der Sender sieht die E-Mail-Adresse des Empfängers aber nicht. Die unter „Einstellungen“ angegebene E-Mail-Adresse kann vom Open Science Lab|TIB zur Kommunikation verwendet werden. Wer keine gültige E-Mail-Adresse angibt, kann sein Kennwort nicht zurücksetzen, wenn er es verliert. Er kann in einer solchen Lage Kontakt zu einem der Server‐Administratoren der TIB aufnehmen, um eine neue E-Mail-Adresse zu erfassen. Benutzer können die unter „Einstellungen“ angegebene E-Mail-Adresse jederzeit austragen, damit sie nicht mehr verwendet werden kann. Private Korrespondenz zwischen Benutzern unterliegt nicht der Datenschutzrichtlinie der TIB; diese Benutzer können deren Inhalte nach ihrem eigenen Ermessen speichern.

Analysedienste

Die Plattform verwendet Piwik. Dabei handelt es sich um einen sogenannten Webanalysedienst. Piwik verwendet sogenannte “Cookies”, das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die unsererseits eine Analyse der Benutzung der Webseite ermöglichen. Zu diesem Zweck werden die durch den Cookie erzeugten Nutzungsinformationen (einschließlich Ihrer gekürzten IP-Adresse) an unseren Server übertragen und zu Nutzungsanalysezwecken gespeichert, was der Webseitenoptimierung unsererseits dient. Ihre IP-Adresse wird bei diesem Vorgang umge­hend anony­mi­siert, so dass Sie als Nutzer für uns anonym bleiben. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Webseite werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Verwendung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern, es kann jedoch sein, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können.

Wenn Sie mit der Spei­che­rung und Aus­wer­tung die­ser Daten aus Ihrem Besuch nicht ein­ver­stan­den sind, dann kön­nen Sie der Spei­che­rung und Nut­zung nachfolgend per Maus­klick jederzeit wider­spre­chen. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein sogenannter Opt-Out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Piwik kei­ner­lei Sit­zungs­da­ten erhebt. Achtung: Wenn Sie Ihre Cookies löschen, so hat dies zur Folge, dass auch das Opt-Out-Cookie gelöscht wird und ggf. von Ihnen erneut aktiviert werden muss.

Widerspruch:

Fehler beim Widget Widerruf: unable to write file /tib/app/handbuch/booksprint/w/extensions/Widgets/compiled_templates/wrt5995cc8f1291f7_22940162